Wie viel kostet ein Hochzeitsfotograf ?

Die Kosten für einen Fotografen können sehr stark variieren. Im Folgenden erkläre ich den Grund dafür

Meiner Meinung nach darf ein Hochzeitsfotograf an dem großen Tag nicht fehlen. Meine Hochzeitspaare investieren nicht ohne Grund ein großes Budget und ihre Zeit in ihre Hochzeit. Wenn man auf einen Fotografen verzichtet, verzichtet man also auf wertvolle Erinnerungen. Dabei spielt natürlich eine große Rolle, was der Fotograf überhaupt kostet. Zu besseren Übersicht habe ich im Folgenden eine Auflistung zusammengestellt.

Hochzeitsfotograf Preise und welche Kosten entstehen

So viel kostet ein Hochzeitsfotograf!

Es gibt zahlreiche Merkmale und Unterschiede bei den Hochzeitsfotografen

We sich um einen Hochzeitsfotografen bemüht, weil die Hochzeit bevor steht, weiss genau, dass die Preise sehr stark schwanken können. Dabei spielt die Dauer der Begleitung eine zentrale Rolle für die Kalkulation des Preises. Die Preise für eine Begleitung beginnen oft bei ca. 1300 Euro. Angesagte Fotografen nehmen auch auch oft 2400 Euro oder sogar mehr. Für eine genauere Auflistung meiner eigenen Preise könnt ihr mich gerne anspechen. Nutzt dazu einfach mein Kontaktformular oder schreibt mir im Whatsapp.

Muss ich wirklich soviel Geld bezahlen ?

Mit dieser Frage werde ich des Öfteren konfrontiert. Um es kurz zu machen, – Ja! Es lohnt sich. Die Bilder eines Fotografen bleiben für immer und ewig und eure Erinnerungen sind gespeichert. Ich empfehle ganz klar, einen professionellen Fotografen zu buchen, denn ein Freund oder die Familie kann einen professionellen Fotografen meist nicht ersetzen.

Warum ist ein Fotograf denn so teuer ?

Die Stundenlöhne eines Hochzeitsfotografen seien so unverschämt hoch – höre ich oft. Dieses Vorurteil kommt oft zu stande, da meine Paare glauben, ich sei lediglich 8 Stunden vor Ort. Diese Rechnun geht jedoch leider nicht auf. Der Fotograf sitzt noch unzählige Stunden vor dem PC und bearbeitet die Bilder seines Hochzeitspaares.

Ihr müsst bedenken, dass sich der Fotograf auch mit seinen Paaren treffen muss, Gespräche führt, Nachrichten beantwortet und im Nachhinein Ansprechpartner bleibt. Dann kommen auch noch An- sowie Abreise hinzu. Und natürlich muss der Fotograf auch Steuern zahlen. Insgesamt ist der Stundenlohn dann gar nicht mehr so hoch.

Hochzeitsfotograf Kosten in der Übersicht

Welche Kosten sind genau enthalten in dem Preis des Fotografen?

Im Prinzip ist die frage nach den Kosten und dem PReis eines Fotografen gar nicht eindeutig zu beantworten. Es ist tatsächlich damit zu vergleichen, als wenn man die Frage stellt: „Wie teuer ist ein Auto“ oder „Wie teuer ist ein Haus“. Die Leistungen sind derart unterschiedlich, dass man eben keine genue Antwort geben kann. Vielmehr ist entscheiden, ob der Stil des Fotografen und die Handschrift gefallen und dem Portfolio eine gewisse Expertise zu Grunde liegt.

Derjenige, der die Fotografie als Hobby betreibt, wird nicht die PReise verlangen wie ein professioneller und gefragter Fotograf. Der Markt bestimmt eben den PReis. Wenn einem die Qualität der Bilder wichtig ist, dann rate ich jedoch dazu, einen qualifizierten Fotografen zu buchen, der entsprechend Erfahrung hat.

Doch auch unter den professionelle Fotografen gibt es massive Unterschiede. Während die einen Fotografen ihre Bilder einfach per Link übergeben, gibt es solche wie mich, die ihre Hochzeitsbilder liebevoll in Holzboxen mit ausgedruckten Bildern übergeben. Zusätzlich könnt ihr bei mir noch diverse Extraleistungen buchen wie zum Beispiel einen Photobooth, Wandbilder oder Fotobücher. Die PReise unterscheiden sich dann selbstverständlich von denen, die lediglich eine fotografische Begleitung buchen möchten.

Im Folgenden möchte ich euch ein paar Leistungen vorstellen, die aus meiner Erfahrung heraus auf jeden Fall bei einem PAket eines professionellen Hochzeitsfotografen enthalten sein sollten.

Welche Leistungen sollten im Preis enthalten sein

  • Ein Vorgespräch oder das Kennenlernen sollte immer kostenlos und unverbindlich sein. Es kommt sehr darauf an, dass ihr euch mit dem Fotografen versteht und eine Basis geschaffen wird. Diese ist elementar dafür, dass hervorragende Bilder mit viel Emotion entstehen können.
  • Der Fotograf sollte ein Engagement Shooting anbieten. BEi diesem Shooting lernt ihr den Fotografen kennen und wie er arbeitet. Oft entstehen dabei wundervolle Bilder, die ihr für eure Einladung nutzen könnt.
  • Es sollte ein Basisgespräch stattfinden, indem alle Details zu eurer Hochzeit besprochen werden. Der Fotograf erfragt Adressen und Telefonnummern, damit Erreichbarkeiten sichergestellt werden. Zudem sollten genaue Zeiten besprochen werden, damit es kein böses Erwachen geben kann.
  • Der Fotograf sollte in seinen KOsten verschiedene Pakete anbieten. JE nachdem ob ihr 2 oder 12 Stunden begleitet werden wollt, wird er euch ein passendes Paket schnüren.
  • Der Fotograf sollte immer erreichbar sein. Das ist extrem wichtig, falls Fragen aufkommen. Und glaubt mir, es werden auf jeden Fall Fragen auftauchen.
  • Es sollte eine gewisse Flexibilität da sein. MEine Paaren zum Beispiel können sich auf ihrer HOchzeit dazu entscheiden, dass ich einfach eine Stunde länger mache. Im Umkehrschluss können sie mich aber auch eher nach Hause schicken. Schließlich steht bei mir immer das Paar und ihre Wünsche im Vordergrund.
  • Ich werde häufig gefragt, wie viele Fotos übergeben werden. Genau diese FRage kann niemand eindeutig beantworten. Wenn ihr eine genaue Anzahl bekommt sollte ihr skeptisch werden. Denn jede Hochzeit ist individuell und es gibt keine Garantie für eine gewisse Anzahl an Bildern.
  • Im Vertrag sollten gewisse Dinge klar geregelt sein. Zum Beispiel Honorar, Dauer der Begleitung, Missbrauch von Bildern und und und. Lest euch den Vertrag gut durch und entscheidet dann, ob alles passt.

Als Ergebnis lässt sich also festellen, dass sowohl die Angebote der Fotografen und ihre Leistungen als auch ihre Preise unterschiedlicher nicht sein können. Zu unterschiedlich sind die verschiedenen stile und Standorte woei Leistungen und Erfahrungen. Mein TIpp an euch, sucht euch Fotografen, die euren Wunschstil fotografieren und schreibt sie unverbindlich an. Jeder Fotograf wird euch schnell Aufschluss über seine PReisgestaltung geben und ihr könnt schnell einschätzen ob sich der Fotograf in eurem Budget bewegt.

Es gibt zahlreiche Facebook Gruppen, die einen schnellen Einblick in die gezahlten KOsten von BRautpaaren bieten. Ob die Bilder tatsächlich gefallen und das Ergebnis überzeugt wird immer im Auge des Betrachters liegen. Ist die Fotografie jedoch erst vollendet, dann wird es kein zurück mehr geben. Bilder im NAchhinein zu erstellen funktioniert nicht mehr und oft genug musste ich eine weinende BRaut erleben, die mich bat, wenighstens ein Paarshooting nachzuholen, weil sie sich unter ihrem Fotografen etwas anderes vorgestellt haben.

Aus diesem Grund vergleicht, vergleicht vergleicht! Trefft euch mit eurem Fotografen und lasst euch Biler zeigen. Lest Rezensionen auf Google und sutdiert die Homepage genau. Diese Tipps werden euch helfen, den Fotogrfen zu finden, den ihr tatsächlich sucht.

Der Weg zu mir über mein Kontaktformular

Trag deine Telefonnummer ein und ich rufe dich an

CHRISTOF OPPERMANN

F | +49(0)178 65 444 35
M | info@christofoppermann.de
Ich will die Wirklichkeit formen und sie zum sprechen bringen, damit sie Eure Geschichte erzählen kann, denn die Dichtkunst Eurer Herzen ist der Antrieb meiner Kunst.